Aconitum im Kinderwunsch

Mit freundlicher Genehmigung von Gudjons.de

Aconitum setzen wir in der Kinderwunscharbeit als unser "Schockmittel" ein.

Wir brauchen es immer dann, wenn große oder kleine emotionale "Schrecken" in der Vergangengheit dazu geführt haben, dass unsere Gefühle ins Stocken gerieten, wir bestimmte Erfahrungen einfach noch nicht verarbeiten und integrieren konnten.

Auch auf der körperlichen Ebene kann Aconitum angezeigt sein, beispielsweise nach Operationen, chirurgischen oder medizinischen Eingriffen, nach großen und kleinen Traumen.

Hier berichten Frauen von ihren Erfahrungen mit Aconitum.

 

1 Kommentar

Seite 1 von 0 ###PAGES###

#1 Mirjam schrieb am 06.09.2009 11:29 answer

Mein Aconitum Tagebuch

 

10.08.2009

 

Habe letzten Mittwoch Aconitum C 1000 genommen und seither nacheinander z.B. einige Stunden Schmerzen in der Galle, mein Ekzem am Auge und am Arm blüht auf, meine Augenentzündung scheint zurückzukehren und seit zwei Tagen einen unangenehmen Juckreiz überall bis auf die Unterschenkel. Außerdem träume ich wahnsinnig viel und bin total müde. Seit heute nachmittag erhöhte Temperatur.

Kann das schon von dem Aconitum kommen? Ich dachte eigentlich da hätte man mehr Auswirkungen auf seelischer als körperlicher Ebene und das erst nach 2-3 Wochen?

Wenn das alles schon von Aconitum kommt wie lange muss ich bis zum nächsten Mittel warten?

 

17.08.2009

 

Eigentlich habe ich das Aconitum ja genommen weil mich mein Bauchgefühl so hingezogen hat. Auch und gerade zur 1000 er Potenz. Jetzt bin ich froh zu hören dass alles was ich bisher gespürt habe zu Aconitum passt. Mittlerweile werden die körperlichen Symptome besser aber ich träume nach wie vor sehr wild und bin deshalb am nächsten Tag manchmal ein bisschen müde. ab und zu habe ich mal kurz das "heulende Elend". Stelle mir halt einfach vor dass das Aconitum jetzt alles in meinem Körper und meiner Seele aufräumt. Wie merke ich denn dass ich das nächste Mittel nehmen kann? Das wäre dann Nux vomica.

 

20.08.2009

 

Gott sei Dank, Antwort auf meine Fragen.

 

Es sind gute Reaktionen die mein Körper da zeigt. Und er heilt von innen nach aussen. Und mein Unterbewusstsein reagiert gut, es ist das Schöne an Aconitum dass ich nicht jedes Problem einzeln begrübeln muss. Stattdessen träume ich mich einfach frei. Und nun gilt für mich: Never touch a running system. Sondern dem Körper Zeit geben auf den Heilreiz zu reagieren. Notfalls bis zu einem Jahr. Und wenn ich das Gefühl habe dass die Reaktionen aufhören dann darf ich noch ein bisschen abwarten. Und erst mal kein neues Mittel nehmen außer es gibt einen Grund dafür J

 

Nach dem ersten Schreck über die rasante Reaktion habe ich mich dann auch gefreut und ich finde es ist eine sehr schöne Vorstellung mich einfach frei zu träumen. Danke. Endlich mal so einfach.

Eigentlich bin ich ja nicht gerade die Geduld in Person aber im Moment ist mir komischerweise auch noch nicht nach einem neuen Mittel. Dabei hatte ich das so schön geplant, erst Aconitum zum Schock lösen, dann Nux zum entgiften, dann Sepia um alles anzustupsen, am Besten im 4 Wochen Abstand.

Im Moment glaube ich auch fast das Aconitum möchte noch mehr Zeit bekommen. Versuche da mal auf mein Gefühl zu hören.

Sepia habe ich als C1000 schon mal von meiner damaligen Homöopathin bekommen (vorher noch Sulfur) und hatte (damals hab ich da noch nichts drauf gegeben) das Gefühl es passt schon aber kann nicht richtig wirken.

Erstaunlich.

 

22.08.2009

 

Also, ich führe ja auf Anraten ein Tagebuch um körperliche und seelische Veränderungen besser zu erkennen.

Ich bin sehr geräuschempfindlich und schreckhaft, träume immer noch viel, bin wahnsinnig empfindlich in meinen Reaktionen auf das was andere Menschen sagen oder tun, muss selbst bei harmlosen Dingen losschluchzen wie ein Kind (kenne ich so gar nicht, weine eher schwer bzw. halte es zurück aber das geht hier irgendwie gar nicht) und das allerallermerkwürdigste ist: Ich kann keine schwarze Kleidung mehr anziehen, das weckt in mir den totalen Widerwillen und schmerzt richtig auf der Haut. Tja, jetzt habe ich ein echtes Problem mit meinem Kleiderschrank.....

Ist das normal?

 

24.08.2009

 

Grund für die Einnahme ist mein Kinderwunsch.

 

Mein Papa ist tödlich verunglückt als ich ein Teenager war und dann waren da noch so diverse Schockerlebnisse.

Körperlich fühle ich mich besser, habe letzte Woche sehr viel geschafft und bin weniger müde, allerdings schaut meine Haut jetzt aus...

Es kam die Frage auf ob ich das kenne, das ist sehr spannend und tatsächlich war ich anscheinend ein schreckhaftes Kind und habe eher schnell geweint. Habe extra noch mal meine Mama gefragt, kann mich an manches nicht so recht erinnern. Weinen fällt mir seit dem Tod meines Vaters schwer und so finde ich es im Moment eher als Erleichterung es ist halt so ungewohnt, v.a. weil es scheinbar manchmal so aus dem nichts heraus kommt.

Die schwarze Kleidung hat mich auch erst verwirrt, das hat sich aber schon wieder gegeben und Nachts habe ich dann von meinem Papa geträumt, als ich morgens aufgestanden bin war es wieder normal. Tatsächlich habe ich nach seinem Tod einige Jahre nur schwarz getragen und später dann viel schwarz aber nicht ausschließlich. Ich vermute hier mal eine Erklärung gefunden zu haben. Vielleicht wird es Zeit meinen Kleiderschrank mal zu erneuern.

 

04.09.2009

 

Das Leben ist schön

 

--------------------------------------------------------------------------------

 

Ein kleiner Zwischenstand

Mir geht´s mittlerweile prima. Ich fühle mich innerlich irgendwie viel stärker und gelassener. Habe mehr Energie aber das schwankt noch von Tag zu Tag.

Und ich traue mich ein bisschen mehr meine Bedürfnisse und meine Meinung klar zu äußern. Habe noch Gefühlsschwankungen und werde tatsächlich schnell mal zornig (sehr ungewohnt -ganz ohne schlechtes Gewissen) selten traurig, bin aber genauso schnell wieder fröhlich, vielleicht ein bisschen überschwänglich. So viel gelacht habe ich schon lange nicht mehr wie die letzten Tage.

Am schönsten ist, dass ich mich "klarer" fühle. Als wäre ein Haufen Müll und als wären ganz viele "das darfst Du nicht Regeln" abgefallen. Ich traue mir mehr zu und mag mich gerade richtig gern.

Mein Bauch ackert total und meine Hormone sind anscheinend auf Frühlingsgefühle umgestiegen

Und ich als Miss Ungeduld persönlich habe auch nach 4 Wochen noch null Lust auf ein anderes Mittel, im Gegenteil, meine Kügelchen liegen da und mein Bauch sagt jeden Tag -nö die mag ich noch nicht- ein schönes Gefühl mich auf mein Bauchgefühl zu verlassen (lang lang ist´s her, war mir vorher gar nicht so bewusst).

Jetzt bin ich mal guter Hoffnung dass die schönen Gefühle anhalten und bedanke mich für die Hilfe beim Durchhalten am Anfang

einen Kommentar schreiben

smile zwinker Big Grins Confused Cool Cry Eek Evil Frown Mad Mr. Green Neutral Razz Redface Rolleyes Sad Surprised

Wenn du das Wort nicht lesen kannst, hier klicken.
CAPTCHA Bild zum Spamschutz