Erfahrungen mit Sepia C 1000 in der Kinderwunschzeit

Seit gut 20 Jahren gibt es Erfahrungen mit der Sepia C 1000 bei unerfülltem Kinderwunsch und den ihn begleitenden Symptomen des weiblichen Zyklus.

In den Kinderwunschforen des Frauenworte e.V. fließen Erfahrungen mit dieser Arzneigabe zusammen, wie es sie anderswo in so konzentrierter Form nicht gibt.

Zum besseren Verständnis möchten wir nun diese Erfahrungen sammeln-

Sie mögen den betroffenen Frauen ebenso hilfreich sein, wie den Homöopathen.

Ich danke allen Frauen, die diese Sammlung unterstützen und möglich machen.

Birgit Zart, September 2009

5 Kommentare

Seite 1 von 0 ###PAGES###

#5 Dori schrieb am 26.10.2009 17:19 answer

dann möchte ich euch auch an meinen Erfahrungen teilhaben lassen:

 

Ich habe mich so darüber gefreut, als Biggi zu mir am Telefon gesagt hat: "Dann ist es jetzt soweit für die Sepia". Ich habe sie mir dann gleich bestellt und konnte es kaum abwarten, bis sie endlich geliefert wurden:

 

Als erstes habe ich bemerkt, daß mir kurz nach der Einnahme mein rechter Arm eingeschlafen ist und mein Handgelenk weh tat. Und da ist mir eingefallen, daß ich einige Monate vorher an dieser Hand eine Sortverletzung hatte. Am nächsten Tag war es dann wieder ok.

 

Die heftigste Wirkung waren Schlafstörungen, die ich ca. über 3 Wochen hatte. Ich bin jede Nacht 3-4 mal aufgewacht und war immer lange wachgelegen, bis ich wieder einschlafen konnte. (laut Biggi waren die Schlafstörungen ein Zeichen dafür, daß die Sepia in meinen Hormonhaushalt eingegriffen hat; das habe ich auch an meinem Zyklus gemerkt: Kürzer und früherer Eisprung). Die Schlafstörungen haben dann nach ca. 3 Wochen so plötzlich aufgehört, wie sie angefangen haben.

 

Mein Bauch fühlte sich immer häufiger entspannt an mein mein LG (der meinen Bauch immer wieder gefühlt hat) meinte, daß mein Bauch in sich ruht. Dieses Gefühl hat auch bis heute angehalten.

 

Auf der seelischen Ebene hatte ich das Gefühl, daß ich langsam gelassener werde.

 

Und ich bin so glücklich darüber, daß die Sepia so gewirkt hat und immer noch wirkt.

#4 Sandra09 schrieb am 11.09.2009 23:18 answer

Ich möchte auch meine Erfahrungen mit der Sepia teilen.

 

Erst dachte ich ja, ich merke bis jetzt keine Wirkung (habe die Sepia C1000 am 16.8. eingenommen)..

 

Ich hatte vorher schon Hitzewellen/starkes Schwitzen abends o nachts- das hat sich mittlerweile normalisiert.

Das mit dem Geruch hab ich auch wahrgenommen.. Das scheint jetzt nicht mehr dauernd zu sein.

Pickelchen am Haaransatz u am Kinn (ehemals Gesichtsrose) hatte ich auch. Von da gings zu den Füssen- die hängen gefühlsmässig bei mir mit meiner Gebärmutter zusammen. Ich habe darüber nichts gefunden, weiss aber, dass ich einen Orgasmus auch in den Füssen spüre. Also nehme ich mal an, dass ich den Umbau nicht im Bauch spüre, sondern da... hm

 

Was ich bemerkt hatte, dass ich *gelassener* bin. Zumindest was KiWu betrifft- das ist ein völlig neues Gefühl.

Ausserdem hatte ich nie wirklich ein schönes/einladendes Bild vor mir, wenn ich an meine Gebärmutter gedacht habe. Ich hatte nie grossartige Probleme mit meiner Periode u bin da auch dankbar. Aber ich konnte kein *Nestchen* visualisieren.

Gestern hatte ich spontan ein vollkommen anderes Bild vor Augen- ohne dass ich mich angestrengt hätte. Rosa, weich, hell, fluffig.

DAS fand ich toll. Und das nicht einmal im Zusammenhang mit KiWu- sondern einfach für mich.

 

Nun, ein paar Wochen später: das Schwitzen hat aufgehört, mein Geruchssinn ist auch wieder ok. Da die Sepia so ruhig arbeitet, habe ich, durch das Beobachten ein anderes, besseres Körpergefühl bekommen.

Meine Partnerschaft ist wieder in den Vordergrund getreten, und nicht mehr so drängend/frustrierend der Kinderwunsch.

 

Und, erst heute ist mir aufgefallen, dass ich nicht mehr *Kaffeeverrückt* bin. Allein die Vorstellung *kein Kaffee* war nicht möglich. Big Grins Es kam nun von allein, dass ich viel weniger, wenn überhaupt, Kaffee trinke. Und fühle mich gut damit.

 

Und ein Zahn mit dem ich schon Jahre immermal Probleme habe, ist seit ein paar Wochen auch friedlich. smile

 

Viele Grüsse.

#3 Ela schrieb am 07.09.2009 09:58 answer

Dann werde ich meine Erfahrung mit der Sepia auch mal aufschreiben.

 

Im Juni 2005 habe ich einen gesunden kleinen Jungen zur Welt gebracht. Danach habe ich nie wieder meine Mens bekommen.

Im Dezember 2006 bin ich dann mal zur Frauenärzin (FÄ) gegangen, weil wir gern ein weiteres Kind haben wollten und dafür wäre die Mens halt sehr von Vorteil.

Die FÄ hat dann gleich gesehen, dass ich PCO habe und hat mirersteinmal für 4 Monate die Pille (Diane 35) verschrieben, in der Hoffnung das sich dann alles wieder einspielt. Hat es aber nicht. Ich habe in der Pillenpause zwar immer meine Mens gehabt, aber das war ja auch nur eine künstlich hervorgerufenen Mens!

Dann wurden sämtliche Blutuntersuchungen veranlasst, wo sich dann rausgestellt hat, dass ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe (da hatte ich einen TSH von über 13) und das auch meine SD-Antikörper ganz stark erhöht sind, also Hashimoto. Außerdem besteht bei mir eine Insulinresistenz.

Dazu kommt das meine Nebennierenrinde nicht mehr so funktioniert wie sie soll, aber Late-Onset-AGS konnte durch einen Gentest zum Glück ausgeschlossen werden.

 

Im Frühjahr 2007 habe ich dann angefangen Metformin zu nehmen für ein halbes Jahr, aber auch hier kein Erfolg und auch immer noch keine Mens die von allein kommt.

Ende 2007 habe ich dann angefangen Clomifen zu nehmen für 4 Monate und auch hier war keine Veränderung festzustellen und auch keine Mens.

 

Im Frühjahr 2008 habe ich dann erstmal alles hingeschmissen, weil ich einfach fertig war mit den Nerven - immer wieder diese Hoffnung auf Besserung und dann doch wieder so eine Enttäuschung steckt man wirklich nicht so leicht weg.

 

Dann wurde mir im November 2008 von einer lieben Freundin die Seite von Biggi empfohlen und ich sollte mir mal das mit der Sepia durchlesen.

Gesagt, getan und für einen Versuch gut befunden.

Habe mir dann im November 2008 Nux vomica und Sepia bestellt und habe mitte Dezember 2008 angefangen mit der Sepia und siehe da: Mitte Januar 2009 habe ich das erste Mal seid der Geburt meines Sohnes 2005 meine Mens von ganz allein bekommen. Ichhabe also brav jeden Monat weiter die Sepia von Gudjons genommen und habe jeden Monat meine Mens bekommen. Nun hatte ich im Juni einmal Globulis von DHU bestellt und hatte da nun einmal keine Mens bekommen. Habe dann zum nächsten Sepia-Termin aber wieder die Sepia von Gudjons genommen und 2 Tage später kam die Mens dann nach 54 Tagen!

Also, werde ich nun brav die Gudjons Globulis weiternehmen und hoffe, dass ich dadurch dann wieder einen regelmäßigen Zyklus habe.

 

Mein Fazit: Sepia hat meinem Körper geholfen wieder ins Gleichgewicht zu kommen!

 

Ich habe früher die Leute innerlich ausgelacht, die meinten sie würden sich mit diesen Kügelchen "heilen" wollen - mittlerweile bin auch ich davon überzeugt, dass die Kügelchen so viel mehr "heilen" können, als was ich mir je vorstellen konnte!

einen Kommentar schreiben

smile zwinker Big Grins Confused Cool Cry Eek Evil Frown Mad Mr. Green Neutral Razz Redface Rolleyes Sad Surprised

Wenn du das Wort nicht lesen kannst, hier klicken.
CAPTCHA Bild zum Spamschutz