Kommunikation in der Natur

Blätter aus Eiskristallen

Dieses Bild hat Gisela Haase aufgenommen. Im Havelland. In einem sehr kalten Winter, an der Havel, mitten im Vogelschutzgebiet.

Als ich das Bild das erste mal gesehen habe, dachte ich: "Das sind vertrocknete Blätter, die in einem kalten Winter durch die Eisbildung umkleidet wurden".

Das sind sie aber nicht. Es gibt an diesem Ast keine vertrockneten Blätter, sondern es gibt lediglich die Information des Astes, wie seine Blätter aussehen. Das Wasser, das Eis oder vielleicht eine Kraft, die wir noch nicht entdeckt haben, oder aber gerade dabei sind, sie zu entdecken, hat diese Eis-Kristall-Blätter entstehen lassen.

In diesem Bild verstecken sich so viele Rätsel des Lebens, so viele Antworten auch auf eben diese, so viele Bedeutungen - wenn man es denn auf sich wirken lässt.

Dieses Bild spricht für sich und zu uns - und transportiert eine besondere Botschaft. Ich kann sie im Herzen fühlen aber der Verstand begreift es noch nicht.

Liegt im Wasser viel mehr Kraft, viel mehr Potential, als wir das für möglich halten? Ist Wasser in der Lage, all die Informationen, die feinstofflich und kaum mehr messbar sind, zu reproduzieren in Materie? Ist das Wasser die größte Datenbank, die wir haben und spricht alle Sprachen dieser Welt?

 

 

Heike Wischer, September 2009

 

einen Kommentar schreiben

smile zwinker Big Grins Confused Cool Cry Eek Evil Frown Mad Mr. Green Neutral Razz Redface Rolleyes Sad Surprised

Wenn du das Wort nicht lesen kannst, hier klicken.
CAPTCHA Bild zum Spamschutz