Mönchspfeffer auf dem wissenschaftlichen Prüfstand

 

Die Firmen Madaus und Steirl-Pharma stellten seit Jahren Produkte mit den Wirkstoffen des Mönchspfeffers her und fügten den bis dahin bereits vorhandenen Kenntnissen über die Wirkungsweise dieser Arznei darüber hinaus eine umfassende Erfahrung in der Anwednung hinzu.

Nachdem Ende der 90 er die ersten wissenschaftlichen Studien mit Mönchspfeffer (Vitex agnus castus) durchgeführt wurden, erlebte die Anwendung des Mönchpfeffers auch bei Frauen einen regelrechten Boom.

Die empfohlenen Anwendungsgebiete umfassen zahlreiche "Frauenbeschwerden" ,wie Zyklustempoanomalien, PMS, Libidoverlust bishin zur Unfruchtbarkeit der Frau.

Daniel Berger beschreibt diese so:

"Zahllose Frauen sind jeden Monat durch Beschwerden wie Kopfschmerzen, Unterleibsbeschwerden, Schlafstörungen und Stimmungsschwankungen in ihrer Lebensfreude und Leistungsfähigkeit beeinträchtigt. Jede dritte Frau zwischen Menarche (Eintritt der Regelblutung) und Menopause kennt verschiedenste Symptome, die unter der Bezeichnung Prämenstruelles Syndrom zusammengefasst werden, und die oft in der zweiten Zyklushälfte das Leben erschweren".

In einer Studie behandelte er 43 Frauen mit einem prämentruellen Syndrom und kam zu (damals) überraschenden Ergebnissen.

Hier gehts zur Schweizer Studie

 

Noch im gleichen Jahr wurde eine ähnliche Studie auch in Deutschland durchgeführt.- durch die Arbeitsgruppe um Prof. Dr. med. I. Gerhard, Abteilung für Gynäkologische Endokrinologie und Fertilitätsstörungen der Universitäts-Frauenklinik Heidelberg.

Mit - salopp gesagt - folgendem Ergebnis:

Wenn ein unerfüllter Kinderwunsch begleitet ist von Mentrustionsstörungen, oder -Schwankungen, dann hat die Behandlung mit einem Mönchspfefferpräparat gute Aussichten auf Erfolg- und zwar in Hinsicht auf eine Besserung der Symptomatik als auch auf Aussicht auf eine eintretende Schwangerschaft.

 

Hier gehts zur Heidelberger Studie.

 

In den Kinderwunschforen der Frauenworte findet man zahlreiche Berichte von Frauen, die Mönchspfefferpräparate angewendet haben.

Die Menge des Ejakulats meines Mannes hat sich verdoppelt

Erstwirkung von Phyto-L

Hoffnung für Euch

Unterschied zwischen Phytohypophyson und Phyto-L ?

 

 

 

 

 

einen Kommentar schreiben

smile zwinker Big Grins Confused Cool Cry Eek Evil Frown Mad Mr. Green Neutral Razz Redface Rolleyes Sad Surprised

Wenn du das Wort nicht lesen kannst, hier klicken.
CAPTCHA Bild zum Spamschutz